Öffentliches Baurecht

Bauen im Außenbereich – Bauplanungsrechtliche Chancen und Risiken

Donnerstag, 09. Februar 2023, 15-18.30 Uhr, Online

Mit nur rund 84 Einwohnern pro km² ist Brandenburg eines der am wenigsten dicht besiedelten Bundesländer. Ein Großteil der Einwohner lebt im Ballungsraum um Berlin. Je weiter die Entfernung von Berlin, desto geringer die Bevölkerungsdichte. Die Folge ist, dass große Teile der Fläche Brandenburgs im Außenbereich, häufig zudem in Landschaftsschutzgebieten, liegen. Das Seminar widmet sich den Chancen und Beschränkungen von Bauvorhaben in diesem Bereich.
Nachdem die grundlegende Frage, was der Außenbereich ist, geklärt ist, wird die zentrale Regelung für Bauvorhaben im Außenbereich, § 35 BauGB, und ihre Systematik vorgestellt. Es wird beleuchtet, welche Vorhaben gerade im Außenbereich zulässig und welche Vorhaben als „sonstige Vorhaben“ dort grundsätzlich unzulässig sind. Es werden die sogenannten „öffentlichen Belange“ vorgestellt, die Vorhaben entgegenstehen können. Hierbei soll besonderes Augenmerk auf die Belange des Immissionsschutzes, Naturschutzes und der Landschaftspflege gelegt werden, da diese oft mit Außenbereichsvorhaben kollidieren. Abschließend werden „begünstigte Vorhaben“ vorgestellt, die Bauvorhaben am Bestand trotz der Außenbereichslage ermöglichen.

Zielgruppe

Das Vorhaben richtet sich vor allem an Architektinnen und Architekten, ist aber auch interessant für Planerinnen und Planer.

Lernziel

Am Ende des Seminars sollen die Teilnehmenden in der Lage sein, den Unterschied zwischen Außen- und Innenbereich zu erkennen. Sie sollen einen ersten Überblick über die mit dem Außenbereich verbundenen bauplanungsrechtlichen Anforderungen bekommen und so ein Gespür dafür entwickeln, welche Chancen und Risiken Außenbereichslagen haben.

Methodik

Grundlagenvortrag mit Fallbeispielen aus der Praxis und Lösungsstrategien in Standardkonstellationen

Inhalt

1. Abgrenzung von Außen- und Innenbereich.
2. Vorstellung der Systematik des § 35 BauGB. Insbesondere Darstellung von
• privilegierten Vorhaben
• sonstigen Vorhaben
• entgegenstehenden öffentlichen Belangen
• begünstigten Vorhaben
• Schwerpunkt auf Vorhaben im Konflikt mit Belangen des Natur- und Immis-sionsschutzrechts

Veranstaltungsinfo

Termin

Donnerstag, 9. Februar 2023, 15.00 bis 18.30 Uhr

Veranstaltungsort

online

Veranstalter:in

Brandenburgische Architektenkammer

Anzahl der max. Teilnehmenden

30

Themengebiet

Öffentliches Baurecht

Referierende

Dr. Maren Wittzack, Rechtsanwältin in der Kanzlei Gaßner, Groth, Siederer & Coll.

Unterrichtseinheiten

4

Gebühr

60,00 € Mitglieder
60,00 € Absolventinnen und Absolventen
120,00 € Gäste
Anmelden
Nur noch Restplätze verfügbar!